commercial for a concept

ideas for europe 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40

19 cause of death directed by Céline Keller & Paula Spagnoletti

play clip

Von Situationen zwischen Leben und Tod können einem nur die Überlebenden erzählen. Die, die es nicht geschafft haben, schweigen für immer. Aber das was uns die Toten über die Gefahren und Krankheiten, die sie nicht meistern konnten, zu berichten haben wäre bestimmt mindestens genauso wichtig für uns wie die Berichte derjenigen, die es geschafft haben zu überleben. Es ist ein bisschen wie beim Film: Über die Fehler und die "don´ts" des Filmemachens lernt man am besten durch das Betrachten von Filmen die es niemals ins Kino oder an die Öffentlichkeit geschafft haben. Wie aber kann man das Wissen der Toten für uns nutzbar machen? Vielleicht ist ein Friedhof dafür der beste Ort. Auf den Grabsteinen findet man die Geburts- und Todesdaten, niemals aber die Todesursache. Wenn auf den Grabsteinen der Verkehrstoten der Unfallhergang dargestellt wäre. Oder ein kurzer Satz wie: "Sie starb bei einem unverschuldeten Verkehrsunfall als sie bei grün über die Ampel ging" könnten wir lernen was wirklich gefährlich ist und zum Tode führen kann. Die Toten könnten uns warnen so zu handeln wie sie es getan haben oder uns lehren wie das Schicksal immer wieder unabwendbar ist. Oder sie verraten uns das Rezept mehr als 100 Jahre alt zu werden: "zum Frühstück einen Hamburger mit Zucker bestreut". Wunderbare, inspirierte Grabkunst kann so entstehen. Die bildliche Darstellung der Todesursache würde eine intensive Auseinandersetzung mit dem Tod sowie mit dem Leben davor provozieren.

Konzept: Graw Böckler

english version